Caspar Vinzens (Viola) 


Caspar Vinzens, geboren 1993 in München, ist ein deutsch-schweizerischer Bratschist und Kammermusiker.

Sein Bachelor Studium absolvierte er bei Prof. Roland Glassl in Frankfurt. Seit 2019 führt Vinzens sein Studium bei Prof. Tabea Zimmermann in Berlin fort.
Darüber hinaus vertieft er seine Studien bei Günter Pichler an der Esuela Superior de Musica Reina Sofia in Madrid. Wichtige musikalische Impulse und Förderung erhielt er von renommierten Musikern wie Zvi Carmeli, Atar Arad, Stefan Fehlandt, Friedemann Weigle oder dem Artemis Quartett.

 

Caspar Vinzens ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, darunter Gewinner des Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerbs in Pörtschach (Österreich), des 5. Europäischen Kammermusikwettbewerbs in Karlsruhe, des "Internationalen August Everding Musikwettbewerbs", des "Internationalen Joseph-Joachim Kammermusikwettbewerbs" in Weimar und ist 5-facher Preisträger des internationalen ARD-Wettbewerbs in München.

Im Frühjahr 2015 wurde er zudem beim internationalen "Szymon-Goldberg Award" in Meißen mit dem 1. Preis und Publikumspreis ausgezeichnet.

 

Caspar Vinzens konzertierte weltweit bei bedeutenden Musikfestivals wie dem Musikfestival Schleswig-Holstein, dem Rheingau Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Davos Festival (Schweiz), dem Festival "Trebonska Nocturna" (Tschechien), dem "Festival quartetto d´archi" in Reggio Emilia (Italien), dem HARMOS Festival (Porto) sowie in bedeutenden Kulturzentren etwa in Frankfurt (Alte Oper), Hamburg (Laeiszhalle), München (Gasteig), Madrid (Auditorio Nacional), oder Melbourne (Town Hall). 

Er ist Mitglied und Mitbegründer des Aris Quartetts.



Anna Katharina Wildermuth
Anna Katharina Wildermuth
Noémi Zipperling
Noémi Zipperling
Lukas Sieber
Lukas Sieber


Besuchen sie uns auf Facebook

Visit us on Facebook

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal

Visit our YouTube channel