Aris im Mai: "Von Jubiläumsfeiern und Proberäumen"

Nach den Tourstrapazen der vergangenen Wochen und Monate erlebten die Musiker des Aris Quartetts einen verhältnismäßig ruhigen Monat Mai. Aber wie heißt es doch so schön: nach dem Konzert ist vor dem Konzert - und so wurde mehr als nur die ein oder andere Stunde individuell und gemeinschaftlich im Probenraum verbracht, die nächsten Konzerte im Juni und Juli stehen ja bereits vor der Tür!

Ein besonderes Jubiläum gab es zudem zu feiern: 15 Jahre Aris Quartett! Am 27. Mai 2009 hatte das Ensemble seinen allerersten Auftritt in der Musikhochschule Frankfurt - mittlerweile sind über 850 weitere Konzerte hinzugekommen und das in unveränderter Besetzung! Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung und auf erfolgreiche weitere Jahre!


Aris im April: "Von aquarellzarten Sopranen, feurigen Oktetten und rührender Gastfreundschaft"

Frühlingszeit ist Tournee-Zeit: ein April voller Konzerte, Reisen und Erlebnisse für das Aris Quartett!

Los ging es gleich mit einem Saisonhöhepunkt: am 05.04 gab es einen umjubelten Auftritt in der ausverkauften Hamburger Elbphilharmonie! Bereits zum vierten Mal in vier Jahren war das Aris Quartett nun in diesem renommierten Haus zu Gast - und hatte diesmal mit Christiane Karg einen absoluten Stargast als Verstärkung mitgebracht. Das Hamburger Abendblatt jedenfalls war voll des Lobes über diese "aquarellzarte Kammermusik" und hätte "nicht einen Ton missen wollen bei diesem Konzert". 

Wer sich dieses besondere Programm nicht entgehen lassen möchte, hat am 02.06. in der Kölner Philharmonie noch einmal die Gelegenheit, Tickets gibt es hier!

Nach einer kurzen Aufnahmesession in der wunderbaren Akustik des neugebauten Casals-Forum in Kronberg (übrigens ein guter Zeitpunkt um einmal den YouTube-Kanal des Aris Quartetts zu abonnieren!), ging es am 13.04 weiter bei den Meisterkonzerten in Würzburg - mit einem ganz besonderen Konzept: mit Studierenden der Musikhochschule hatte das Aris Quartett zuvor Mendelssohns Streichoktett erarbeitet - im Konzert zelebriert mit sichtbarer Spielfreude und feuriger Intensität!

Weitere Stationen waren Donaueschingen (14.04), Icking (20.04) und Burgrieden (21.04) -  ein Genuss und Privileg mit welch Engagement, Herzlichkeit und Gastfreundschaft die Musiker in diesen Kammermusikreihen empfangen werden!

Abschließend ging es am 28.04. mit Schumann und der amerikanischen Pianistin Claire Huangci in die altehrwürdige Wiesbadener Casinogesellschaft. Und an dieser Stelle lasse ich einmal Dietrich Stern vom Wiesbadener Kurier in aller Schlichtheit schließen: "Der energische Schlussakkord mündete in Jubel und stehende Ovationen".  

So kann der Frühling kommen! 


Aris im März: "Von Streamingzahlen und stehenden Amerikanern"

Es war ein ereignisreicher März für die Musiker des Aris Quartetts:

Los ging es direkt am 01.03. mit einer Uraufführung des österreichisch-amerkanischen Komponisten Lukas Ligeti in der Stuttgarter Liederhalle. Das 4. Streichquartett mit dem Titel "Neostasis" hatte Ligeti dem Aris Quartett gewidmet.

 

Am 08.03., dem Weltfrauentag, betrat das Aris Quartett Neuland und veröffentlichte mit der Deutschen Grammophon (Universal Music) die allererste "E-Single" seiner 15-jährigen Bestehungsgeschichte mit Musik von Fanny Hensel.

Ein neues Format für neue Zeiten - und ausgesprochen erfolgreich, wie zehntausende Streaming-Abrufe bereits in den ersten Wochen beweisen. Wer auch etwas fürs Auge möchte, für den hat die DG praktischerweise auch gleich das passende Video mitveröffentlicht - schauen Sie einmal rein und genießen die Musik der leider nur selten gespielten Komponistin.

 

Am 14. März ging es für das Ensemble dann zum wiederholten Male nach Nordamerika. Von North Carolina bis Utah wurden die Musiker vom euphorischen US-Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert - ein besonders Highlight war dabei ihr Kanada-Debüt in der "Salle Pollack Hall" in Montreal. Wichtiger Teil der Arbeit des Quartetts sind dabei auch immer die Arbeit mit jungen, talentierten Nachwuchsmusikern - dieses Mal in Meisterkursen an den "Weber State University", sowie der "University of Utah".

Zeit genug für den ein oder anderen Ausflug in die beindruckende Natur blieb dabei glücklicherweise - und Ostern konnten die Musiker dann wieder müde, aber glücklich im Kreis der Familie verbringen.